re: Gabelölwechsel, Hilfe!
#1

Hallo Sönke,<br /><br />
bin gerade auf einer Tour und habe Deine Anfrage erst spät gelesen. Es ist ganz leicht, ich habe es vor einer Woche gemacht.<br />
Löse die Stopfen, solange die Gabel noch in den Brücken geklemmt ist. Dann Gabelholm herausnehmen und Stopfen herausdrehen. Das Standrohr gleitet dann herunter und du hast die Feder mit auf der Dämferstange aufgeschraubter Feder vor dir.<br />
Die Inbusschraube unten an der Gabel bleibt drinnen !<br /><br />
Drücke mit einer Hand die Feder so weit nach unten, bis Du einen 19er Gabelschlüsssel zwischen Feder und Stopfen bekommst. Dann kannst Du den Stopfen mit einer 30er Nuß leicht losdrehen.<br /><br />
Anschließend die Feder langsam herausziehen, damit das Öl ins Tauchrohr abtropfen kann. Feder zur Seite legen und Gabelrohr umdrehen (Vorsicht, Hülse kommt hinterher). Jetzt wichtig:<br />
Mehrmals Gabelrohr nach oben halten (Öffnung oben)und wieder umdrehen (Öffnung unten). Dabei gleitet die Dämpferstange immer langsam nach unten und nach oben.<br />
Auf diese Weise kommen noch etwa 75 ml heraus, die sonst in der Gabel verbleiben würden.<br /><br />
Wenn nichts mehr herauskommt, genau 680 ml Öl einfüllen. Jetzt die Dämpferstange mehrmals auf und ab ziehen, damit die Luft herauskommt. Dann vom oberen Rand des Standrohrs bei voll eingefahrenem Rohr ohne Hülse und Feder mit einem Zollstock die Distanz bis zum Öl messen. Das sollten 180 mm sein.<br /><br />
Das alte Öl zum Händler bringen, wo du das neue gekauft hast.<br /><br />
Viel Erfolg!
Zitieren
#2

>Hallo Sönke,<br />
>bin gerade auf einer Tour und habe Deine Anfrage erst spät gelesen. Es ist ganz leicht, ich habe es vor einer Woche gemacht.<br />
>Löse die Stopfen, solange die Gabel noch in den Brücken geklemmt ist. Dann Gabelholm herausnehmen und Stopfen herausdrehen. Das Standrohr gleitet dann herunter und du hast die Feder mit auf der Dämferstange aufgeschraubter Feder vor dir.<br /><br />
Besten Dank - auch an die anderen - für die Tips.<br />
Jetzt soll ich das wohl gebacken bekommen.<br />
Ciao,<br />
Sönke<br /><br />
<br /><br />
<br /><br />
<br /><br />
>Die Inbusschraube unten an der Gabel bleibt drinnen !<br />
>Drücke mit einer Hand die Feder so weit nach unten, bis Du einen 19er Gabelschlüsssel zwischen Feder und Stopfen bekommst. Dann kannst Du den Stopfen mit einer 30er Nuß leicht losdrehen.<br />
>Anschließend die Feder langsam herausziehen, damit das Öl ins Tauchrohr abtropfen kann. Feder zur Seite legen und Gabelrohr umdrehen (Vorsicht, Hülse kommt hinterher). Jetzt wichtig:<br />
>Mehrmals Gabelrohr nach oben halten (Öffnung oben)und wieder umdrehen (Öffnung unten). Dabei gleitet die Dämpferstange immer langsam nach unten und nach oben.<br />
>Auf diese Weise kommen noch etwa 75 ml heraus, die sonst in der Gabel verbleiben würden.<br />
>Wenn nichts mehr herauskommt, genau 680 ml Öl einfüllen. Jetzt die Dämpferstange mehrmals auf und ab ziehen, damit die Luft herauskommt. Dann vom oberen Rand des Standrohrs bei voll eingefahrenem Rohr ohne Hülse und Feder mit einem Zollstock die Distanz bis zum Öl messen. Das sollten 180 mm sein.<br />
>Das alte Öl zum Händler bringen, wo du das neue gekauft hast.<br />
>Viel Erfolg!<br />

Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste